Montag, 8. April 2024

Lesung in der Bethaniengemeinde am Frankfurter Berg

Einen wunderbaren Nachmittag durften wir in der Bethaniengemeinde am Frankfurter Berg bei Kaffee und Kuchen verbringen. Wir haben uns sehr wohl gefühlt, konnten uns gut mit Lesen und Musizieren abwechseln, und auch das Hessische kam wieder nicht zu kurz. Hier ein Bild mit passgenauem Mikrofon vor der Rübe:

Am Ende eröffnete dann die Gastgeberin der Bethaniengemeinde, dass sie von Beruf Kriminalhauptkommissarin ist. Schluck! Wenn der lesende Autor das vorher gewusst hätte, wäre das ohnehin schon wie immer beträchtliche Lampenfieber nochmal um ein paar Größenordnungen höher ausgefallen. Wir wurden aber zum Glück nicht verhaftet. 😁

Danke an alle in der Gemeinde, allen voran Katja, und an Julia für die Fotos!

Mittwoch, 3. April 2024

Kommissar Ludwig in der "Franfurt Neuen Presse"

Heeeyyy, die Frankfurter Neue Presse vom 3. April kündigt die nächste "Kommissar Ludwig"-Lesung an, welch Ehre!

Hier der Artikel:

Sonntag, 24. März 2024

Salon Gutleut zu Gast im "Transnormal"

Einen gut besuchten Nachmittag mit vielen großartigen Beiträgen hatten wir am Sonntag, dem 24. März 2024 im Transnormal am Baseler Platz. Leider ohne unsere "Prinzessin vom Main" Manuela, die währenddessen in Hollywood weilte (das wollen wir mal gerade so als Entschuldigung für's Fernbleiben gelten lassen 😁). Aber Alex war da und hat uns die Türen geöffnet. Vielen Dank!

Es gab lustige Sketche von Patrick, Poetry Slam von Claudi, heitere Geschichten von Detlev und bewegende Stadtgeschichte mit Bildern von Harry. Fred moderierte und machte Musik, es wurde auch fleißig mitgesungen. Von Svenja gab es leckere Muffins und von Karin leckeren Apfelkuchen.

Und Kommissar Ludwig durfte auch ran: Diesmal gab es wieder eine Premiere, denn zum ersten Mal wurde die Passage mit "Lotte Voll" auf dem Präsidium vorgelesen. Inklusive lautem Schrei vom Kommissar.

Anfang April stehen dann gleich zwei exklusive Lesungen mit Fred an. Das Ermittlerteam wird berichten.

Samstag, 10. Februar 2024

Salon Gutleut Spezial: So war's beim "Carneval divers"

Seeeehr schön war es am 10. Februar in der Teestube Jona. Ein buntes, lustiges Programm mit viel Musik und Spaß. Und es gab die Premiere eines Kapitels aus dem nächsten "Kommissar Ludwig"-Buch. Das besondere an diesem Kapitel ist, dass es eine kleine, abgeschlossene Geschichte für sich ist und dass ein paar der Leute, die da auf dem Foto um den Autoren sitzen, sogar darin vorkommen. 😁

Das Kapitel heißt "Kommissar Ludwig und die Drei Schönen vom Platz" und wird jetzt erstmal noch exklusiv bei den nächsten Lesungen vorgetragen. Danach dann auch hier und auf der Facebook-Seite. 😃

P.S.: Danke an die Organisatorinnen und Organisatoren, also Fred und das Team der Teestube Jona. Und vielen Dank an Korinna für das Foto.

 

Samstag, 10. Februar 2024, 18:00 Uhr:
Kommissar Ludwig und die Drei Schönen vom Platz sind mit dabei beim

Salon Gutleut Spezial: "Carneval divers"

Am Besten zitieren wir den Strompost-Text von Organisator Fred (ja, der Fred, der die Gitarre bei den Lesungen zupft) im Original:

Schönen guten Tag,
hiermit möchte ich auf eine ganz besondere Premiere in unserem Viertel hinweisen.
Am 10. Februar heißt es "Bühne frei" für den ersten "Salon Gutleut spezial"!
Unter dem Motto "Carneval divers" wird ab 18:00 ein bunter fröhlicher Abend in der "Teestube Jona" stattfinden. Hierbei handelt es sich überhaupt nicht um eine närrische Veranstaltung im klassischen Sinn (kein Helau, kein Narrhalla-Marsch, usw.), sondern jeder/jede kommt so, wie sie/er es will und ist herzlich dazu aufgefordert seinen/ihren Anteil zum schönen Verlauf dieses Abends beizutragen.

Das Plakat befindet sich in der Anlage und kann gerne aufgehängt werden.

 

Und hier das Plakat zum Download (klick)
Divers ist natürlich auch schon die Schreibweise von "K(C)arneval" - da waren sich Fred, Moritz und Matthias wohl nicht so ganz einig. 😁

Wo: Teestube Jona, Gutleutstraße 121, 60327 Frankfurt

 

Gewinnerin steht fest!

Kommissar Ludwig geht auf Reisen

Juchhu, die Buchverlosung ist zuende und es gibt eine Gewinnerin in Bayern (genauer gesagt in Oberfranken 😃). Herzlichen Glückwunsch, und das Buch ist mit Widmung in der Post.

Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben, und an Helga Körner von "Helgas Bücherparadies":
"Helgas Bücherparadies" bei facebook, "Helgas Bücherparadies"- Webseite.

 

Auf Facebook:

Kommissar Ludwig zum Gewinnen!

Noch bis zum 23. Januar 2024 kann man auf der Facebook-Seite "Helgas Bücherparadies" einen signierten Kommissar Ludwig gewinnen!

Hier (klick) geht's zum Gewinnspiel.
Es gelten die dort aufgeführten Bedingungen.

Viel Glück!

 

Guten Rutsch, Ihr Lieben!

... und das neue Buch ist in Arbeit. Titel: "Bargeld" - wird (hoffentlich, hüstel) 2024 erscheinen.

 

Bald ist Weihnachten!

E-Book-Aktion "Kommissar Ludwig"

Alle Jahre wieder – rückt Weihnachten bedenklich schnell näher. Natürlich ist so ein schöner, gebundener Krimi unterm Weihnachtsbaum ein hervorragendes Geschenk – hier (klick) kann man es bestellen – aber für Freunde des E-Books gibt es eine Weihnachtsaktion: Das E-Book gibt es vom 27.11.2023 bis zum Heiligabend 2023 für sagenhafte, unglaubliche 99 Cent!

 

9. November 2023:

Und so war es in Zeilsheim

Es war ein wunderbarer Abend in dem bis fast auf den letzten Platz besetzten Kulturforum in Zeilsheim. Die Gastgeberin Nathaly Simonis versorgte die Gäste sowie Fred und Matthias mit Getränken und kleinen Häppchen, und das Publikum war sehr aktiv mit dabei. Bei zwei Stücken von Fred wurde sogar mitgesungen. Danke, Zeilsheim!

 

 

9. November 2023: Herbstlich-herrlich-humorige Krimi-Autorenlesung

Lesung im Kulturforum Zeilsheim, Frankfurt

 

Nach dem August-Ausflug in den Frankfurter Osten (Fechenheim) geht's im November genau an's andere Ende, in den Westen: Kommissar Ludwig ermittelt mit dem Seiten lesenden Matthias und dem Saiten zupfenden Fred in Zeilsheim.

 

Donnerstag, der 9. November um 19:00 Uhr im Kulturforum Zeilsheim.

Eintritt frei. Spenden willkommen

Adresse: Alt-Zeilsheim 23, 65931 Frankfurt am Main

 

13. Oktober 2023:

So war's in der Teestube Jona

 

Diesmal waren auch "Die 3 Schönen vom Platz" mit dabei - also Fred, Patrick und Wolf - und machten tolle Musik.

Fred war wie immer an der klassischen akkustischen Gitarre, Patrick hat ein paar sehr lustige Sketche aufgeführt, und Wolf als original Frankfurter "Schlappmaul" übernahm mit Matthias zusammen einen Part aus Kommissar Ludwig. Er sprach den Hausmeister "Roland Bruch".

Es war ein wundervoller Abend mit tollen Gästen, wir hatten soviel Spaß! Danke an das Team der Teestube. Ihr seid die Besten!

Das Foto hat Moritz von der Teestube Jona gemacht.

 

13. Oktober 2023:

Krimi-Autorenlesung in der Teestube Jona, Frankfurt-Gutleut

 

Und noch ein kleiner aber feiner Zwischenstopp, wieder im Gutleutviertel: Am Freitag, dem 13. Oktober sind Fred und Matthias in der Testube Jona in der Gutleutstraße 121.

 

Einlass ist ab 18:30 Uhr, los geht es um 19 Uhr.

 

Eintritt frei. Spenden willkommen

Adresse: Teestube Jona, Gutleutstraße 121, 60327 Frankfurt am Main

Hier gibt's den Flyer zum Download: Klick

 

20. August 2023

Salon Gutleut

 

Und heute wieder lesend dabei im "Salon Gutleut". Neben den Befragungen von "Else Matters", "Bernhard Diener" und "Jo Kocker" gab es wieder Musik von Fred und Thomas (Gitarre und Kontrabass), Comedy von Patrick, Frankfurter Stadtgeschichte (Gutleut und Griesheim) von Harry und Apfelküchlein von Nikolaus. War ein schöner Nachmittag!

Und wieder mal: Schee waar's:

Kleines Haus Fechenheim

 

Auch diese Lesung hat wieder viel Freude gemacht. Und im Anschluss sind wir mit vielen der Gäste auch noch gemeinsam in Fechenheim in einer Gaststätte eingekehrt. Das hatten wir so auch noch nicht. 😊

Eventuell kommen noch ein paar Fotos, das ist aber noch nicht klar. Aber wenn, dann hier und bei Facebook.

5. August 2023: Autorenlesung wie en guude Handkääs: Nämlich mit Musik!

Lesung im Kleinen Haus Fechenheim

 

Kommissar Ludwig ermittelt in Fechenheim: Fred und Matthias werden am ersten Samstag im August im "Kleinen Haus" im Frankfurter Osten lesen und spielen. Da der Ort nicht viel Platz hat, bitten wir um Anmeldung bei Gabi Hoell (gabi.hoell@gmx.de oder bei Kommissar Ludwig (kriminalhaupt@kommissarludwig.de).

Samstag, der 5. August um 18:00 Uhr im Kleinen Haus in Fechenheim

Eintritt frei. Spenden willkommen

Information und Anmeldung:
Gabi Hoell (gabi.hoell@gmx.de) oder bei Kommissar Ludwig (kriminalhaupt@kommissarludwig.de)

Adresse: Ankergasse 2, 60386 Frankfurt am Main

Hier gibt's den Flyer zum Download: Klick

Lesung am 3. Juni 2023

Ein paar Eindrücke aus Ginnheim

 

Dirket im Anschluss an den "Tag der offenen Tür" des Nachbarschaftszentrums Ginnheim hatten Fred und Matthias dort einen Auftritt. Es hat wieder viel Spaß gemacht.

Vielen Dank an die Gäste, an die Gastgeberinnen vom NBZ Ginnheim und die Fotos von Angelika.

 

Und hier auch ein kleines Video. E bissi was Hessisches.

Neues Buch erschienen

"Money – what is it anyway?"

 

Ab sofort gibt es das Buch "Geld - was ist das eigentlich?" auch auf Englisch.
"Money – what is it anyway?" kann ab sofort als E-Book oder als gedruckte Ausgabe im Buchhandel bestellt werden. Text und Illustrationen von Matthias Emde. Einen ganz großen Dank an Josh Wilkins für die Übersetzung!

Paperback, 84 Seiten
ISBN-13: 9783743167193

ePUB, 2,4 MB
ISBN-13: 9783757838171

Das Ganze kostet als Paperback 6,99 € (ggf. + Versandkosten, je nach Anbieter) und als E-Book 4,49 €.

Hier eine Auswahl an Bestellmöglichkeiten:

Books on Demand: Paperback | E-Book
genialokal.de: Paperback | E-Book
Buecher.de: Paperback | E-Book
Amazon: Paperback | E-Book

3. Juni 2023: Autorenlesung mit Musik

Lesung im Nachbarschaftszentrum Ginnheim

 

Und schon gibt's die nächste Lesung: Diesmal werden Fred und Matthias im "Nachbarschaftzentrum Ginnheim" sein. An diesem Tag hat das NBZ seinen "Tag der offenen Tür", und direkt im Anschluss werden die Seiten geblättert und die Saiten gezupft.

Samstag, der 3. Juni um 17:00 Uhr im Nachbarschaftszentrum Ginnheim, Ginnheimer Hohl 14H (Eingang im Hinterhof).

Eintritt frei. Spenden willkommen

Information und Anmeldung: info@nbz-ginnheim.de, Tel. 069/ 53 05 66 79

Adresse: Ginnheimer Hohl 14H, 60431 Frankfurt am Main

So war's im ChamissoGarten am 7. Mai

 

Das Wetter war uns wohlgesonnen, und so konnten Fred und Matthias im ChamissoGarten vor gut und gerne 60 Gästen "Open Air" lesen und spielen. Es hat viel Spaß gemacht. Vielen Dank an alle Gäste, an den Hessischen Rundfunk für die Unterstützung der Lesung und an die Gastgeberinnen und Gastgeber vom ChamissoGarten!

Ein paar Impressionen:

Und hier auch mal ein paar Videos. Alle Schweizer bitte nachsichtig sein, wenn Matthias den Dialekt nur so lala hinbekommen hat 😁.
Bei 1:23 ist ganz subtil (hüstel) eine der vielen "Tim & Struppi"-Referenzen untergebracht.

7. Mai 2023: Autorenlesung mit Musik

Kommissar Ludwig ist mit dabei bei "Ein Tag für die Literatur"

 

Darauf freuen wir uns besonders: Am Sonntag, dem 7. Mai sind wir im wunderbaren "ChamissoGarten" in Frankfurt. Einlass ist um 15 Uhr, Beginn um 16 Uhr. Wein und Ausklang dann so gegen 17:30 Uhr. Davor und danach gibt es auch noch reichlich Gelegenheit, den ChamissoGarten im Frankfurter Dichterviertel zu entdecken, zu erkunden, zu bestaunen. Es lohnt sich, es ist wirklich ein wunderschönes Fleckchen Erde hier in Frankfurt. Veranstaltungsende ist gegen 19 Uhr.

Fred und Matthias werden im Rahmen von "Ein Tag für die Literatur" von HR2-Kultur des Hessischen Rundfunks in bewährter Art und Weise den "Kommissar Ludwig" vortragen: Matthias liest und babbelt, Fred zupft gekonnt seine melodische Gitarre.

Eintritt frei. Spenden willkommen

Adresse: Chamissostraße 38, 60431 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung: Klick

 

Hier gibt's den Flyer zum Download: Klick

Seite des ChamissoGartens: Klick

Infoseite "Ein Tag für die Literatur" des Hessischen Rundfunks: Klick

14. April 2023: So war's in der

Haier Experience Lounge

 

 

Es war ein wunderschöner Abend, mit Fred an der Gitarre. Vielen Dank den Gastgeberinnen und Gastgebern von der Haier Lounge, vor allem an Roger Schäfer, seine Frau Kerstin und sein Team, das die Gäste am Abend mit leckeren Getränken und einem kleinen Buffet versorgt hat.

In der Haier Lounge finden regelmäßig Events statt - es lohnt sich also, immer mal wieder auf die Webseite zu schauen.

 

Webseite der Haier Experience Lounge: Klick

14. April 2023: Autorenlesung mit Musik in der

Haier Experience Lounge

 

Diesmal werden Matthias und Fred wieder an einem ganz besonderen Ort auftreten: In der Haier Experience Lounge in der Kaiserstraße 36.

So steht's auf deren Webseite: "Etwas anders, mutig und überraschend: Die Haier Experience Lounge ist ein ganz neues Einkaufs- und Gastronomie-Erlebnis. Genießen Sie Kulinarisches, Live-Musik, Comedy und Lesungen."
Live-Musik, ein bisschen Comedy und Lesung gibt's alles mit Kommissar Ludwig.

Eintritt frei. Spenden willkommen

Freitag, 14. April 2023. Einlass ab 19 Uhr, Beginn 20 Uhr.

Adresse: Kaiserstraße 36, 60329 Frankfurt am Main

 

Webseite der Haier Experience Lounge: Klick

Autorenlesung am 13.1.2023 muss leider ausfallen

 

Ihr Lieben, leider muss der "Kommissar-Ludwig"-Lesungstermin am Freitag, dem 13. Januar im Nachbarschaftszentrum Ginnheim gesundheitsbedingt ausfallen. Schade...

Aber es gibt bald neue Termine, versprochen!

Autorenlesung im Nachbarschafts­zentrum Ginnheim am 13.1.2023

 

Auch im neuen Jahr geht es mit den Autorenlesungen weiter. Es startet am Freitag, dem 13.ten (uhhh!) um 20:00 Uhr im Nachbarschaftszentrum Ginnheim, Ginnheimer Hohl 14H (Eingang im Hinterhof).

Weil die Lesung im Transnormal mit Fred P. Lohr an der Gitarre soviel Spaß gemacht hat, werden wir auch hier wieder zusammen den Abend gestalten. In den Pausen zwischen den gelesenen und gebabbelten Zeilen wird uns Fred an der Gitarre unterhalten.

Eintritt frei. Spenden willkommen

Information und Anmeldung: info@nbz-ginnheim.de, Tel. 069/ 53 05 66 79

Adresse: Ginnheimer Hohl 14H, 60431 Frankfurt am Main

 

Infoseite zur Veranstaltung: Klick

Rezension von "Kommissar Ludwig" auf rheinmainkrimi.de

 

Auf rheinmainkrimi.de ist eine Rezension erschienen. 😊

„Der Autor beweist eine seltene Kreativität bei der Konstruktion und besonders bei der Auflösung der Fälle. Wobei bald Verwirrung entsteht, weil die einzelnen Kapitel zum Teil eigenständige Fälle sind, andererseits aber wieder nicht, weil immer mal Handlungen oder Figuren aus anderen Fällen auftauchen. Man kann das Buch ..."
(Hier geht's zum vollständigen Text: Klick)

 

Und so war's im "Transnormal" am 16. Dezember 2022

 

Was für ein wundervoller und lustiger Abend. Vielen Dank an Manu und Alex für die Einladung, und ganz großen Dank an Fred P. Lohr von der Freien Musikschule Gutleut, der uns mit seiner schönen Musik erfreut hat. Diesmal gab es besonders viel Hessisches aus dem Buch. Danach war noch Party bis nach Mitternacht. Vielen, vielen Dank!

 

Dieses Jahr gibt es dann erstmal keine Lesung mehr, aber im neuen Jahr am 13. Januar um 20:00 Uhr steht schon die nächste Lesung auf dem Programm, und zwar im Nachbarschaftszentrum Ginnheim, Ginnheimer Hohl 14H.

 

So war's in der "Denkbar" am 13. Dezember 2022

 

Die Lesung am Dienstag, dem 13.12.2022 in der Denkbar war gut besucht und hat viel Spaß gemacht. Es wurden ein paar Passagen aus dem Buch vorgelesen, und dazwischen wurde der Autor Matthias Emde von Frau Lieberz-Groß von der Denkbar auch über die Entstehungsgeschichte von Kommissar Ludwig interviewt und wo die Ideen so herkommen. Einen ganz herzlichen Dank an die Veranstalterinnen und Gastgeberinnen der Denkbar und an alle Gäste.

 

P.S.: Im Eifer haben wir natürlich alle vergessen, ein schönes Foto der Veranstaltung zu machen. Daher gibt's nur einen Blick auf den zum Büchertisch umfunktionierten Flügel. 😊

 

Autorenlesung im "Transnormal" am 16.12.2022

 

Am Freitag, dem 16. Dezember 2022 (19 Uhr Einlass, 20 Uhr Beginn) findet im "Transnormal" in Frankfurt eine Autorenlesung aus "Kommissar Ludwig" statt:
Neben der Lesung aus dem Buch gibt es in den Momenten, in denen der Autor mal seine Klappe hält, ein bisschen Musik von Fred P. Lohr!


Eintritt frei. Spenden willkommen

Anmeldung ist per E-Mail unter: transnormal@t-online.de erforderlich.

Adresse: Baseler Platz 8, 60329 Frankfurt am Main

 

Autorenlesung in der "Denkbar" am 13.12.2022

 

Am Dienstag, dem 13. Dezember 2022 um 19 Uhr findet in der "Denkbar" in Frankfurt eine Autorenlesung aus "Kommissar Ludwig" statt:
Es erwartet Euch ein Frankfurt-Krimi mit einem meist genervten Kommissar Ludwig, der gleichzeitig mehrere Fälle lösen muss und dabei mehr auf seine Kolleginnen und Kollegen angewiesen ist, als seine sprichwörtliche Ungeduld erlauben will: Eine Kriminalgeschichte für Freunde und Freundinnen von Frankfurter Lokalkolorit und Wortspielen mit nerdigem Humor ... und andere Frankfurter Schlappmäuler.

Eintritt frei. Spenden willkommen
Verbindliche Anmeldungen online an info@denkbar-ffm.de
Es gelten die aktuellen AHA-Regeln.

 

Adresse: Denkbar, Spohrstr. 46a, 60318 Frankfurt am Main

Infoseite: Klick

Anfahrt/Wegbeschreibung: Klick

 

Buchmesse 2022

 

Freitag, 21. Oktober 2022:
Auf der Buchmesse am "Books on Demand"-Stand.

 

 

Kommissar Ludwig als E-Book erschienen

 

Kommissar Ludwig ist ab sofort auch als E-Book erhältlich. Die ersten vier Wochen (also bis zum 10. November 2022) gibt es das E-Book zum Aktionspreis von 0,99 Euro.

 

Zum Beispiel hier:
Buecher.de
genialokal.de
Books on Demand
Amazon

 

Folge Kommissar Ludwig auf Facebook

 

Auf der Facebook-Seite von Kommissar Ludwig gibt es auch immer wieder Informationen und kleine Appetithäppchen. Die geplanten Lesungen werden dort auch angekündigt. Wenn Ihr also der Seite folgt, verpasst Ihr nichts. 😊

 

Und hier geht es zur Facebook-Seite.

 

Kommissar Ludwig ist am 29. September 2022 erschienen!

 

Das Buch kann jetzt im Buchhandel bestellt werden. Viel Vergnügen!

 

Softcover: 14,99 € + Versandkosten

Hier eine Auswahl an Bestellmöglichkeiten:
Books on Demand
geniallokal.de
Buecher.de
Amazon

 

Bestellungen für signierte Exemplare (20,00 € + Versandkosten) werden angenommen unter: bestellen@kommissarludwig.de

 

Ein weiteres Buch von Matthias Emde

Allerdings mit einem ganz anderen Thema und außerdem ein Sachbuch:

„Nach der Finanzkrise ist vor der Finanzkrise“ – das Buch „Geld – was ist das eigent­lich?“ entstand als Vor­trags­skript für Jugend­liche und junge Erwachse­ne zwischen 14 und 20 Jahren. Es wurde bereits mehr­fach in Semi­naren einge­setzt. Ziel ist es, einen ein­fachen Einstieg in das Geld- und Finanz­system zu ermög­lichen, Grund­züge des Bank- und Kredit­wesens zu ver­stehen, ein Gespür für die Zusammen­hänge des Finanz­systems mit der Wirt­schaft und unserem All­tag zu ermög­lichen und letzt­lich zum kriti­schen und konstruk­tiven Hinter­fragen einzu­laden. Auch wenn das Thema für eine jugend­liche Ziel­gruppe bearbei­tet wurde, so bietet es ebenso einen guten Ein­stieg für interes­sierte Erwachsene.

Das Buch gibt Einblicke in folgende Themen:

  • Geld als Tauschmittel
  • Geld als Werterhaltungsmittel
  • Schuldgeldsystem
  • Geldanlage
  • Geldschöpfung
  • Buchgeld
  • Kredit
  • Zins und Zinseszins
  • Inflation
  • Umverteilung
  • Wirtschaftswachstum
  • Ressourcenverbrauch
  • Nachhaltigkeit
  • Geldmenge
  • Finanzblasen
  • Finanz- und Schuldenkrise.

Zum Shop